Home

Grundsätzliches                                        

"Für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 sowie 5 bis 9 beschreibt der Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen die Grundlage einer gezielten Förderung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Lernen unabhängig vom Förderort. Er bezieht sich dabei auf die Inhalte des Lehrplans für die Grundschule sowie die Inhalte des Lehrplans für die Hauptschule.
In Teil 1 werden vier Entwicklungsbereiche beschrieben, die als Grundlage für den gelingenden schulischen Kompetenzerwerb im Förderschwerpunkt Lernen gelten. Sie sind eng mit den Fachkompetenzen verzahnt, die für die einzelnen Fächer formuliert sind. Unterstützung im Hinblick auf eine entwicklungsorientierte und diagnosegeleitete Unterrichtung und Förderung bieten die in Teil 2 zu findenden, für alle Entwicklungs- und Fachbereiche formulierten Diagnostischen Leitfragen und Entwicklungsorientierten Fördermaßnahmen. 

Mit dem Schuljahr 2011/12 hat eine auf drei Jahre hin angelegte Implementierungsphase dieses Rahmenlehrplans für den Förderschwerpunkt Lernen begonnen (Zeitraum der Implementierung: 2011/12 – 2012/13 – 2013/14). Die Förderzentren können in diesen Jahren - mit erforderlicher Zustimmung des Schulforums - bereits auf der Grundlage des Rahmenlehrplans unterrichten.

Zum 1. August 2015 tritt der Rahmenlehrplan für alle Förderzentren, in den Schülerinnen und Schüler mit Förderschwerpunkt Lernen unterrichtet werden, verbindlich in Kraft."

(Zit. n. ISB: http://www.isb.bayern.de/foerderschulen/uebersicht/rahmenlehrplan-lernen-mehr/)

Hier kann der Lehrplan im Internet bezogen werden.

 

Schulentwicklung

Seit dem Schuljahr 11/12 hat sich die Erich Kästner Schule Füssen auf den Weg gemacht, den Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen in die pädagogische Arbeit zu integrieren. Im engen Austausch mit der Schulleitung und den Multiplikatoren für den Regierungsbezirk Schwaben veranstalteten die zwei Lehrplan-Koordinatoren Susanne Wengert und Andreas Hollmann bisher zahlreiche Schulhausinterne Lehrkräftefortbildungen. Dabei näherte sich das Kollegium nicht nur den Absichten und Inhalten des umfangreichen Werkes, sondern einigte sich auf ein Methodencurriculum, abgestimmt auf die einzelnen Förderstufen, das ab dem Schuljahr 13/14 für die Schule gilt:

 

Methodencurriculum der Grundschul-Stufe

 

Erkenntnisgewinnung und Anwendung

Kommunikation

Reflexion und Bewertung

DFK

Unterstreichen / Markieren

Ordnen / Lochen / Ablegen

Mind-Map

Klassen-Mind-Map

Ausschneiden / Einkleben

Stationenbetrieb

Partnerarbeit

Kugellager

Rollenspiele

3 - Finger-Methode / Stifte

Applaus

Feedback-Runde

3-4

Graffiti

Versuche

Erstellung eines Lernplakats

Find somebody who knows ...

Gedichtvortrag

Schreibkonferenz

(Kurz-) Referat

Buchvorstellung

Meinung sagen und bei gleicher Meinung aufstehen

Klassenrat

 

Methodencurriculum der Hauptschul-Stufe

 

Erkenntnisgewinnung und Anwendung

Kommunikation

Reflexion und Bewertung

5-6

Graffiti

Stichwortzettel

Partner- /Teamarbeit

Find somebody who knows ...

Helfersystem

Präsentation / Vortrag

Feedback-Runde

Klassenrat

Stellung beziehen oder im Raum positionieren

7-9

Internet-Recherche

Erstellung eines Lernplakats

Klassen-Mind-Map

Mind-Map

Brainstorming

Placemat

(Kurz-) Referat

Rollenspiele

Stammgruppen-/Expertenmethode (StEx)

Gruppenpuzzle

Reflexionsbogen mit Selbst- und Fremdeinschätzung

Partnerreflexion: Partner bestimmen, Kriterien ausmachen, nach bestimmter Zeit sich gegenseitig beurteilen

 

Ebenfalls wurden folgende Absprachen getroffen (Stand: 17.6.13):

 

Absprachen der Grundschul-Stufe

bullet

Farben, Symbole & Signale

Heftfarben

Deutsch

rot/rosa/orange/gelb

 

Mathe

hell-/dunkelblau

 

HSU

grün

 

Wortartenfarben

Namenwort: blau

Satzgegenstand: blau

 

Tunwort: rot

Satzaussage: rot

 

Wiewort: grün

Satzergänzung: gelb
bullet

Pläne

Tagesplan: Vorlagen sind in Lo-Net², Verwendung nicht verpflichtend

Anlauttabelle: wird demnächst von der FöSt. 1 erstellt, evtl. Momel-Tabelle (Scheibe)

bullet

Arbeitsmaterial

Holzschublade unter der Bank mit Schere, Dosenspitzer und Klebestift, Spielepass und langem Lineal

Klebeunterlage in DIN A3, evtl. selbst gestaltet

Kinder einen Tag vorher an Textilarbeit/Werken erinnern

bullet

Lehrwerke / Arbeitshefte

D/Sprache untersuchen und Richtig schreiben: Zauberlehrling (DFK-Bereich)

Mathematik: Lehrwerk Denken und Rechnen

 

Absprachen der Hauptschul-Stufe

bullet

Arbeitsmaterial

Radiergummi, Bleistift, Spitzer, (Radier-) Füller, Holz- und Fineliner (rot, grün, blau, schwarz), Geodreieck, Kleber, Schere, Zirkel, einheitlicher Taschenrechner (ab der 8. Klasse), großes Lineal, Textmarker

 

bullet

Blöcke/ Hefte/Ordner

Notizblock/-heft, lin. und kar. DinA4 Block

 

bullet

einheitliche Hefteinträge von 5-9

Heft: Etikett: Fach, Vor- und Nachname

Blatt: Fach, Name, Klasse

Schulübung/ Hausübung

unterstrichene zentrierte Überschrift, Datum

Seite und Nummer

 

bullet

Farben, Symbole & Signale

Farben der Wortarten,  Satzglieder und Fächer gemäß Absprache der Grundschul-Stufe